Square Dance

=    FREUNDSCHAFT - UMGESETZT IN MUSIK

Square Dance ist ein amerikanischer Volkstanz, der sich aus den europäischen Volkstänzen der Siedler entwickelt hat und weltweit mit zunehmender Beliebtheit getanzt wird. Jeweils vier Paare, die sich im Quadrat (SQUARE) aufstellen, bewegen sich nach den Zurufen des Callers in ständig wechselnden Formationen wie Quadraten, Kreisen, Sternen, Linien usw.

Vom Caller werden nur die Namen der einzelnen Figuren zugerufen. Deshalb muss hier nicht der Ablauf eines ganzen Tanzes auswendig gelernt werden, wie sonst bei Volkstänzen üblich. Nur der Caller weiß, welche Figur im nächsten Augenblick folgt.

Bei den derzeit 68 Grundfiguren (Mainstreamprogramm) sind das beinahe unendliche Variationsmöglichkeiten. Diese Vielfalt lässt daher SQUARE DANCE nie langweilig werden.
Namen und Ausführung der einzelnen Figuren sind weltweit standardisiert. Die Zurufe (Calls) erfolgen traditionsgemäß in englischer Sprache, aber auch ohne Englischkenntnisse kann JEDER von 8 bis ?? Jahre diesen Tanz erlernen. SQUARE DANCE ist an kein Alter gebunden und offen für Singles und Paare.

Getanzt wird meist nach amerikanischer Country Music.
Nach dem Grundkurs und mit etwas Übung ist JEDER in der Lage, in einem der anderen Clubs in Deutschland oder weltweit sofort mitzutanzen. In allen Clubs bedeutet SQUARE DANCE das gleiche, und Mainstream ist überall Mainstream. Wer will, gewinnt mit SQUARE DANCE viele neue Freunde.
Das Doppelquadrat ist internationales Erkennungszeichen der SQUARE DANCER. SQUARE DANCE erfordert von allen Beteiligten Gemeinschaftssinn, Konzentration und Reaktionsvermögen. Alkohol ist deshalb vor und während des Tanzes tabu. Generationsprobleme oder Standesunterschiede sind unbekannt. SQUARE DANCE ist ein Hobby, das in jedem Alter Freude macht. Alle SQUARE DANCER sind mit dem DU vertraut, und Rang und Titel lassen wir Zuhause. Bei dieser Tanzart gibt es keine Wettbewerbe.
Nach dem Clubabend oder einer Veranstaltung folgt die Afterparty, bei der jeder entspannt, diskutiert, die anderen Clubmitglieder besser kennen lernt, und hier ist auch Alkohol erlaubt.
Zu den Übungsabenden ist ungezwungene Kleidung zugelassen. Die stilbewusste Kleidung der SQUARE DANCER ist bei den Damen der weite Rock - auch am Kleid - mit Petticoat darunter, bei den Herren gilt Western-Look. Flache rutschfeste Schuhe sind für beide immer von Vorteil.

SQUARE DANCE heißt also:
Gute Laune, Spaß am Tanzen, viele neue Menschen kennen lernen
(bei Besuchen, Veranstaltungen, Auftritten), Freundschaft und Zusammenhalt.


  zum Seitenanfang Letzte Änderung: 04.02.2011